Jetzt lerne ich Spiele programmieren mit Blitz Basic

Profi-Spiele werden mit C++ entwickelt. Doch dieser Weg ist hart und steinig. Weitaus besser für den Einstieg geeignet ist Blitz Basic, eine speziell für Spiele entwickelte Sprache. Sie nutzt DirectX, ohne daß es der Programmierer beherrschen muß.

Das Buch vermittelt Ihnen leicht verständlich, wie Sie eigene Spiele programmieren: Laden und Bewegen von Grafiken, Einbinden von Sounds, Abfragen und Auswerten von Eingaben. In zahlreichen Workshops entstehen Menüs, Animationen und eine Reihe einfacher Spiele. Weitere Abschnitte setzen sich mit Spieldesign und Fehlersuche auseinander. Zwei Extra-Kapitel behandeln die Grundlagen von 3D-Grafik mit Blitz Basic 3D sowie das Darstellen von Bedienoberflächen (GUIs) mit den Windows-typischen Fenstern und Schaltern mit dem neuen Blitz Plus.

René Meyer: Jetzt lerne ich Spiele programmieren mit Blitz Basic
432 Seiten, Verlag Markt+Technik, 2003
ISBN 3-8272-6544-4
24,95 Euro

Buch bei Amazon.de bestellen
Buch bei Informit.de bestellen

Journalisten-Kontakt
Größere Cover-Abbildung

Das Buch ist ausverkauft und wird leider nicht mehr aufgelegt. Nicht einmal einzelne Exemplare können Autor und Verlag liefern. Es kann allerdings gebraucht z.B. bei Amazon, Ebay und Booklooker.de bezogen werden.

Eine stark erweiterte Neuausgabe, die auch Blitz Basic 3D ausführlich behandelt, ist angedacht. Ob und wann eine neue Ausgabe erscheint, ist unbestimmt.

Inhalt:

Vollständiges Inhaltsverzeichnis (als PDF)

Zur CD:

Probeseiten:

Zehn Doppelseiten aus dem Buch können Sie als Screenshot sehen. Jede GIF-Datei ist bis zu 300 KB groß, so daß das Laden etwas dauert.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Probekapitel:

Das Bonuskapitel zum Buch können Sie herunterladen. Es behandelt auf 25 Seiten den Vertrieb selbstprogrammierter Spiele. Zum Betrachten ist der kostenlose Acrobat Reader notwendig.

Autor:

René Meyer (33) arbeitet in Leipzig als Journalist für Computerthemen. Er ist Mitbegründer von www.mogelpower.de, einer der meistbesuchten Spiele-Sites. Seine bisher mehr als fünfzig Bücher verbinden auf kurzweilige Weise Unterhaltung mit Technik. Bereits in den 80er Jahren programmierte er Spiele mit Basic. Vor zwei Jahren entdeckte er Blitz Basic und war begeistert darüber, wie einfach sich Spiele auch unter Windows entwickeln lassen.